Nachhaltige Bewirtschaftung

Für das Leben sind die Ressourcen auf der Welt ausschlaggebend. Es gibt zwei entscheidende Faktoren; das Wasser und die Luft. Oft wird aber vergessen was unter unseren Füssen ist. Nämlich der Boden. Er ist die Hauptquelle unserer Ernährung, die Grundlage für unsere Häuser und Strassen aber auch der Lebensraum von Millionen von Arten. Auf ihm wachsen Gräser, Blumen und ganze Wälder. Diese bilden den Lebensraum vieler Säugetiere. Sie haben aber auch eine andere Aufgabe, denn sie tragen einen grossen Teil zur Regulierung des Klimas bei.

In der Forstwirtschaft bedeutet dies nun, es darf nicht mehr Holz gefällt werden, als jeweils Bäume nachwachsen können.

Welche Herausforderungen gibt es?
Durch die zunehmende Nutzung der Wälder durch den Menschen, schwinden diese kontinuierlich. Sie werden durch unterschiedliche Aktivitäten genutzt, wie z.B. den Bau von Verkehrsnetzen und die Zersiedelung.

Für uns ist es also wichtig, dass die Wälder bestehen bleiben und wir mit Rücksicht damit umgehen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wälder können helfen, unsere Atemluft rein zu halten
  • Wir dürfen nicht mehr Bäume fällen, als gleichzeitig nachwachsen können
  • Rücksicht gegenüber unserer bestehenden Natur ist das A und O