Auswirkung auf das Klima

Food Waste wirkt sich auch auf unsere Umwelt und das Klima aus. In der Schweiz verursachen Lebensmittelabfälle so viel Umweltbelastung wie die Hälfte aller Autofahrten. Die Umweltbelastung eines Lebensmittel wird stärker, je länger der Weg ist. Je weiter hinten in der Lebensmittelherstellungskette Lebensmittel also entsorgt werden, desto schlimmer ist es. Es macht also einen grossen Unterschied, ob ein Bauer eine Karotte kompostiert oder ein Konsument eine Avocado wegwirft.

Wir verschwenden über alle Stufen der Lebensmittelkette hinweg jedes dritte Lebensmittel. In den Wertschöpfungsketten von Broten und Backwaren, Fisch, Lager- und Frischgemüse sowie Kartoffeln geht dabei ein besonders hoher Anteil verloren. Nicht jedes Lebensmittel, welches wir entsorgen, belastet die Umwelt gleich stark. Gerade Lebensmittel zu deren Herstellung viele Ressourcen (Wasser, Boden, Verpackung, Transport) nötig sind, haben einen grösseren Einfluss auf die Umwelt.

Der Umweltbericht 2018 des Bundesrates zeigt auf, dass unsere Ernährung einer der Faktoren ist, welcher die Umwelt am stärksten beeinflussen. Darum ist die Vermeidung von Food Waste ein sehr wichtiges Thema.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Umweltbelastung von Food Waste ist so viel, wie die Hälfte aller Autofahrten
  • Je weiter hinten in der Lebensmittelherstellungskette Lebensmittel entsorgt werden, desto schlimmer
  • Lebensmittel zu deren Herstellung viele Ressourcen nötig sind, haben einen grösseren Einfluss auf die Umwelt